Gründung und erste Erfolge - EV Raika Volders

Direkt zum Seiteninhalt

Gründung und erste Erfolge

Geschichte
Von der Gründung

1962
Am 16.12.1962 hoben nachstehend angeführte Personen den Eisschützenverein Volders aus der Taufe.
Hermann Mitterstieler, Rudl Knapp, Friedl und Anton Steinlechner, Hermann Angerer, Walter Huber, Alfons Schlosser, Hans Junker, ans Zeisler, Sepp Zeisler, Max Mayr, Heinrich v. Aschbacg, Sepp Gartlacher und Engl Grießer.

Zum ersten Obmann wählte die Versammlung Peter Rudig, Stellvertreter Max Mayr, Kassier Walter Huber, Stellvertreter Friedl Steinlechner, Schriftführer Alfons Schlosser. Die Platzbetreuung übernahm Toni Steinlechner.

1963 - 1966
Die erste Mannschaft, die zu einem Turnier nach Schwaz entsandt wurde setzte sich aus
Walter Huber, Friedl Steinlechner, Hermann Mitterstieler und Rudi Narr zusammen.

Hermann Mitterstieler drehte die ersten Eisstöcke selbst, beschlagen wurden diese vom Schmied. Bald wurden Stöcke aus em Zillertal "importiert"

1966 wurde eine neues Vereinsheim  aus Spenden und Sammliungen finanziert gebaut.

1967
Grösster Sportlicher Erfolg: 3. Platz von hubert Tötsch bei der Landesmeisterschaft im Weitschiessen, auf dem Gelände des Olympia Eisstadions in Innsbruck

1968
gelang der bisher überragendste Erfolg des Vereins,
die Mannschaft Rudl Narr, Erwin Kofler, Peter Rudig und Hubert Tötsch holte den Meistertitel in der Bezirksliga und den Sieg bei den Tiroler Meisterschaften.

Zurück zum Seiteninhalt